aktionen hinweis text

Kapfenberg  - 
T:+43(0)3862 23401 F:+43(0)3862 26310
Bruck  - 
T:+43(0)3862 52324 F:+43(0)3862 56294
Leoben  - 
T:+43(0)3842 43297 F:+43(0)3842 43573
Menü

Sehen Sie sich die verschiedenen Brillengläser an und beurteilen Sie selbst. Wir unterstützen Sie gerne bei der Wahl Ihrer neuen eue Bildschirmbrille?

 

Gleitsichtgläser

Gleitsichtgläser sind so konzipiert, dass der Brillenträger in einem Bereich von 40cm bis unendlich scharf sieht. Konstruktionsbedingt muss der Träger abervon seiner natürlichen Kopfhaltung abweichen,um über den mittleren und unteren Bereich der Gläser den Bildschirm scharf zu sehen.

Der Brillenträger muss seinen Kopf extrem anheben. Dies führt zur dauerhaften Überanstrengung der Schulter- und Nackenmuskulatur.

 
Gleitsichtgläser

Kopfhaltung bei Gleitsichtgläsern
 

Einstärkengläser

Einstärkengläser, wie sie in einer reinen Lesebrille verwendet werden, ermöglichen dem Brillenträger ein deutliches Sehen in einem normalen Leseabstand von 30 bis 40 cm. Ideal ist diese Entfernung für das Erkennen der Tastatur oder der Arbeitsvorlage. Möchte der Mitarbeiter jedoch auch den Bildschirm und das PC-Umfeld scharfsehen, muss er dazu seinen Kopf stark senken und über die Lesebrille hinweg sehen. Die Folge ist eine starke Überanstrengung der Schulter- und Nackenmuskulatur durch eine unnatürliche Kopfhaltung.

Kopfhaltung bei Einstärkengläser

 

Nahcomfort-Gläser
 
Nahcomfort-Gläser bieten eine optimal auf den Computer-Arbeitsplatz abgestimmte Glas gestaltung für das beschwerdefreie Sehen an Bildschirmarbeitsplätzen. Die Vorteile sind:
 
  • Übergangsloses, scharfes Sehen von 40cm bis ca. 3 m
  • Deutliches Sehen von Tastatur, Bildschirm und Arbeitsvorlage bei idealer Kopfhaltung
  • Merkliche Reduzierung haltungsbedingter Beschwerden, da Kopf und Nacken in natürlicher Position bleiben

Kopfhaltung bei Nahcomfort-Gläsern

Zum Seitenanfang