Skip to main content

Persönlicher Augenschutz

DIN EN 166 – Persönlicher Augenschutz

In der Norm DIN EN 166 werden alle Anforderungen an den persönlichen Augenschutz im Allgemeinen geregelt. Schutzbrillen nach DIN EN 166 bestehen aus Brillenkörper und Sichtscheiben, die in den Folgenormen nach Sicherheits-Sichtscheiben und Sichtscheiben mit Filterwirkung aufgeteilt sind.

Auf der Sichtscheiben von Schutzbrillen werden nach EN 166 in folgender Information angegeben:

  • Schutzstufe (nur Filter)
  • Identifikationszeichen des Herstellers
  • Optische Klasse
    • 1 bis 3 (entfällt bei Vorsatzscheiben, da Klasse 1 verbindlich ist)
  • Kurzzeichen für mechanische Festigkeit (falls zutreffend)
    • S für erhöhte Festigkeit                                (43 g-Stahlkugel mit 5,1 m/s)
    • F für Stoß mit niedriger Energie                (086 g-Stahlkugel mit 45 m/s)
    • B für Stoß mit mittlerer Energie               (086 g-Stahlkugel mit 120 m/s)
    • A für Stoß mit hoher Energie                     (086 g-Stahlkugel mit 190 m/s)
    • T für Sichtscheiben die auch gegen Teilchen mit hoher Geschwindigkeit bei extremen Temperaturen Schutz bieten
  • Kurzzeichen für Beständigkeit gegen Störlichtbogen (falls zutreffend)
  • Kurzzeichen für Nichthaften von Schmelzmetall und Beständigkeit gegen Durchdringen heißer Festkörper (falls zutreffend)
  • Kurzzeichen für Abriebfestigkeit (falls zutreffend)
  • Kurzzeichen bei Beständigkeit gegen Beschlagen (falls zutreffend)
  • CE Kennzeichnung

Auf dem Tragkörper von Schutzbrillen werden nach EN 166 in folgender Information angegeben:

  • Identifikation der Herstellers
  • Nummer der EN- Norm
  • Kurzzeichen für Verwendungsbereich (falls zutreffend)
    • 3 für Flüssigkeiten                                                          (Tropfen oder Spritzer)
    • 4 für Grobstaub                                                               (Staub mit einer Korngröße > 5 mü)
    • 5 für Gas und Feinstaub                                               (Gase, Dämpfe, Nebel, Rauch und Staub < 5 mü)
    • 8 für Störlichtbogen                                                      (elektrischer Lichtbogen bei Kurzschluss in elektrischen Anlagen)
    • 9 für Schmelzmetall und heiße Festkörper          (Spritzer von Schmelzmetallen und Durchdringen heißer Festkörper)
  • Kurzzeichen für die Beständigkeit gegen Teilchen hoher Geschwindigkeit (falls zutreffend)
    • S für erhöhte Festigkeit                                (43 g-Stahlkugel mit 5,1 m/s)
    • F für Stoß mit niedriger Energie                (086 g-Stahlkugel mit 45 m/s)
    • B für Stoß mit mittlerer Energie               (086 g-Stahlkugel mit 120 m/s)
    • A für Stoß mit hoher Energie                     (086 g-Stahlkugel mit 190 m/s)
    • T für Sichtscheiben die auch gegen Teilchen mit hoher Geschwindigkeit bei extremen Temperaturen Schutz bieten
  • CE Kennzeichnung

 

Arbeitsschutz

Wie steht es bei Ihnen mit der Sicherheit am Arbeitsplatz?

Sie finden bei uns ein großes Sortiment, dass nahezu alle Berufsgruppen und Berufe abdeckt. Unsere speziell geschulten Mitarbeiter unterbreiten Ihnen gerne ein individuelles Angebot, dass genau auf den Bedürfnissen Ihres Betriebes bzw. Ihres Arbeitsplatzes entspricht. Ihre Sicherheit ist uns ein wichtiges Anliegen! Weiterführende Informationen finden Sie im unteren Bereich.

Arbeitsschutz ist ein sehr komplexes Thema und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Gesetzliche Bestimmungen schreiben die richtige Arbeitsbekleidung und Schutzausrüstung für viele Tätigkeiten vor. Durch Kombination der Einzelkomponenten wie z.B. Brillen, Handschuhe, Helme, Jacke, Hosen oder Schuhe lassen sich kostengünstig die Vorschriften bzgl. Arbeitssicherheit erfüllen.

Tragen Ihre Arbeitnehmer die richtige Schutzbekleidung?

Nutzen Sie die Möglichkeit und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin mit unseren Mitarbeiterinnen der Arbeitsschutzabteilung. Unterstützen Sie Ihre Arbeitnehmer und erhöhen Sie deren Sicherheit am Arbeitsplatz.

Unsere Partner im Bereich Arbeitsschutz: